Türdichtungen gegen Insekten

Gerne kommen Spinnen, Käfer oder anderes Getier in die Räume und lassen sich an der Decke, in Ecken oder Nischen nieder. Diese kriechen oft und gerne durch nicht gut abgedichtete Fenster und Türen ins Hausinnere aber auch in Wohnungen hinein.

Deswegen ist es wichtig, dass die Gummidichtung an Fenstern und Türen elastisch ist und gut abschließt. Nur dann sind die Innenräume vor unerwünschten Besuchern geschützt. Fensterdichtungen und Türdichtungen lassen sich ganz einfach online bestellen und so bei Bedarf erneuern.

common-house-fly-328648_1920

Tür- und Fensterdichtungen regelmäßig überprüfen

Jede Gummidichtung sollte regelmäßig auf ihren Schutz und ihre Funktion hin überprüft werden. Am besten ist es, Fensterdichtungen und Türdichtungen in einem regelmäßigen Intervall zu kontrollieren. Dies bietet sich zum Beispiel zu Beginn und Ende der Heizperiode an. Alternativ lässt es sich gut merken wenn es mit dem Frühjahrsputz und dem Beginn der Herbst- und Winterjacken-Zeit ausgeführt wird. Wichtig ist, alle paar Monate die Tür- und Fensterdichtungen zu begutachten und Schwachstellen rechtzeitig zu erkennen.

Eine Gummidichtung sollte immer elastisch sein, damit sie den Zwischenraum zwischen Fenster oder Tür und dem entsprechenden Rahmen ausreichend abdichtet. Alle Fensterdichtungen und Türdichtungen sollten regelmäßig, zum Beispiel einmal im Monat, gereinigt werden. Hierzu eignen sich ein weicher Haushaltsschwamm oder ein entsprechender Putzlappen und klares Wasser. Ein sanftes Spülmittel kann auf Wunsch in geringen Mengen verwendet werden. Allerdings ist darauf zu achten, dass keine „scharfen“ Mittel verwendet werden, die das Gummi angreifen könnten.

Sobald eine Gummidichtung porös oder unelastisch ist, sollte sie schnellstmöglich ausgetauscht werden. Mit ein wenig Geschick lassen sich Tür- und Fensterdichtungen selbst austauschen. Das spart Kosten für den Handwerker oder Hausmeister ein. Fensterdichtungen und Türdichtungen sind nicht nur gegen Insekten und Fliegen aktiv, sondern sorgen auch dafür, dass in den Wintermonaten die Wärme im Haus gespeichert bleibt. Sie erfüllen dementsprechend eine wichtige Funktion bezüglich der Isolation.

Spätestens alle 5 Jahre sollten die Dichtungen gewechselt werden, damit sie alle positiven Eigenschaften aufweisen können. So gibt es keinen kühlen Luftzug im Haus und es wird nicht mehr geheizt, als an Zimmerwärme benötigt wird. Es ist also ganz einfach, sich um die Tür- und Fensterdichtungen zu kümmern; es sollte lediglich regelmäßig passieren.