Fliegengitter statt Fliegenklatsche

Wer schon mal mit einem Insektenstachel Bekanntschaft gemacht hat, der sorgt vor. Heutzutage kann man mit wenig Aufwand dafür sorgen, dass „Summi“ gar nicht erst ins Haus geflogen kommt. Fliegengitter sind in großer Auswahl vorhanden – nun heißt es, die passenden Insektenschutzelemente für zuhause zu finden.

Stechmücke

Schon beim Hausbau kann dem Insektenschutz Rechnung getragen werden, indem Rollläden- und Jalousien-Kästen und ein Fliegengitter Vorhang entsprechend eingebaut werden. Aber Insektenschutzelemente können auch an den Fenstern, den Balkon- oder Terrassentüren ohne Probleme nachgerüstet werden. Dafür gibt es Insektenschutzelemente in den verschiedensten Formen, Größen und Materialien in unterschiedlichen Farben. Die Gewebe für die Insektenschutz Vorhänge werden in hochwertiger Qualität hergestellt. Sie sind reißfest und witterungsbeständig. Es gibt sogar Insektenschutzgewebe speziell für Allergiker.

Die Insektenschutzelemente halten die unerwünschten sommerlichen Plagegeister fern, wenn sie richtig eingebaut werden. Für jedes Fenster und jede Tür findet sich ein passendes Profil, das wetter- und insektenfest ist. Auch kleinste Exemplare fliegen umsonst gegen die Mehrfachdichtung der Fliegengitter an – keine Chance! Besonders wird am Fliegengitter Vorhang geschätzt, dass er sich einfach pflegen lässt und erstaunlich langlebig ist. So kann man sich mit einem Fliegengitter in den eigenen vier Wänden sicher fühlen vor der Insektenwelt.

Sicher vor den summenden Quälgeistern

Insektenschutzelemente wie das Moskitonetz, der Fliegenklebestreifen oder das mit Klettband befestigte Stück Gardine sind als Fliegengitter absolut out! Auf dem Gebiet des Insektenschutzes hat sich viel getan, deshalb kann heutzutage auf hochwertige Insektenschutzelemente zugegriffen werden. Die fertigen Einbausysteme werden fachmännisch eingebaut und leisten über viele Jahre gute Dienste im Kampf gegen die ungebetenen Gäste. Drehflügel- oder Schiebeelemente sind ideal für Türen, die häufig frequentiert werden. Die Fliegengitter können passgenau an die vorhandene Tür angebracht werden.

Beim Insektenschutz sind Drehrahmen für Türen besonders beliebt, weil sie sowohl nach innen als auch nach außen geöffnet werden können und nur eine geringe Einbautiefe haben. Das ermöglicht einen schnellen Zugriff, z. B. zum Lüften oder Blumengießen. Der Spannrahmen ist günstiger und vor allem bei Fenstern einsetzbar, die meist nur gekippt werden. Die Rahmen sind praktisch verschleißfrei, denn sie sind doppelt gepresst und geklebt. Wo es um Platzersparnis beim Insektenschutz geht, wird Kassetten-Plissee verwendet. Der Fliegengitter Vorhang ist für Türen und Dachfenster geeignet.

Fliegen, Bremsen, Mücken, Wespen – das sind alles „Gäste“, die die Hausbewohner zwar kennen, aber nicht in ihren Räumen willkommen heißen wollen. Wer lüftet, ohne an Insektenschutz oder Fliegengitter Vorhang zu denken, den erwartet ein böses Erwachen! Die Insekten haben sich häuslich eingerichtet und warten auf ihren Einsatz in der Nacht. Deshalb ist die rechtzeitige Installation und Montage vom Fliegengitter Vorhang vor Saisonbeginn die Voraussetzung für einen genussvollen lauen Sommerabend und eine ungestörte Nachtruhe.